Brecht ist täglich aktiv im Internet.

Einige bemerkenswerte Netzfunde sammeln wir hier, gefunden von Google Alert. Die älteren löschen wir gelegentlich.

 

In der Asphaltstadt bin ich daheim«

a3kultur

»In der Asphaltstadt bin ich daheim«, schreibt Brecht in seinem berühmten Gedicht »Vom armen B. B.« (1922). Die Stadt und das menschliche ...

 

Stadt Augsburg: Stadt Augsburg erhält Brecht-Collagen aus dem Nachlass des Grafikers Erich ...

FOCUS Online

Aus dem Nachlass von Erich Wilhelm (Wien 1942 - 2006 Augsburg) erhielt die Stadt Augsburg von dessen Witwe Waltraud Vogel-Wilhelm dank der ...

 

Mackie Messer auf dem Weg ins Kino SWR Dokumentation begleitet exklusiv die Dreharbeiten des ...

Presseportal.de (Pressemitteilung)

Stuttgart (ots) - Der Haifisch bekommt wieder Zähne: Am 13. September 2018 kommt "Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm" von Joachim A.

 

Die neuen Türken 

DIE WELT

Nach dem Putschversuch des Militärs wollte er mit dem „Kaukasischen Kreidekreis“ von Brecht auf Tournee gehen. Doch die örtlichen Behörden ...

 

Brechtmeile

Augsburg Tourismus

Zu Ehren des großen Dichters und Dramatikers Bertolt Brecht findet am Freitag, den 10. und. Samstag, den 11. August das literarische Fest ...

 

Brechts beinharter Opportunismus

Augsburger Allgemeine

Bert Brechts strategisches Vorgehen beim Voranbringen seiner Karriere als Schriftsteller ist bekannt und oft beschrieben worden, sein vielfach ...

 

Buchpremiere Bertolt Brecht – Eine Biographie von S. Parker

Suhrkamp Insel

In dem sehr eindrucksvollen Band Bertolt Brecht – Eine Biographie wird zum ersten Mal das gesamte verfügbare Wissen über den Autor und dessen ...

 

„Sein Leben war so chaotisch, dass er daran fast zugrunde gegangen wäre“

DIE WELT

Stephen Parker: Brecht ist vor allem widersprüchlich. Ich versuche, eine gewisse Empathie aufzubringen. Brecht war ein großer Künstler mit ganz ...

 

„Dreigroschenfilm“: Lars Eidinger spielt Bertolt Brecht

DIE WELT

„Die Dreigroschenoper“ ist der größte Erfolg Bertolt Brechts. Ein Film erzählt die unbekannte Geschichte vom Streit um ihre Verfilmung als Denkstück ...

 

Nino Haratischwili mit Brechtpreis ausgezeichnet

Augsburger Allgemeine

Brechts Stück, das die Schriftstellerin Nino Haratischwili als 15-Jährige im Theater in Tiflis sah und das einen tiefen Eindruck hinterließ. „Ich saß im Zuschauerraum und wollte genau dies, ich wollte diese Freiheit, diesen Rausch, dass man durch die Worte, die man auf der Bühne zum Leben erweckte, ...

Augsburg war 1918 eine Lazarettstadt

Augsburger Allgemeine

Es war eines der kleinen Hilfslazarette in Augsburg. Ein sehr großes war das „Reserve-Lazarett B Elias-Holl-Schule“ in der Jakobervorstadt. Es besitzt dank Brecht-Biografien einen erheblichen Bekanntheitsgrad. Diese Ersatzkrankenanstalt verfügte über Großbaracken im Schulhof. Bert Brecht leistete ...

 

„Bis Sommer soll eine Entscheidung getroffen werden“

Augsburger Allgemeine

Im letzten Jahr war es eine erhebliche Anstrengung, Brechts „Maßnahme“ selbst zu inszenieren. Das Festival verfügt nicht von Haus aus über einen eigenen Produktionsstab. Genau dafür haben wir in der Stadt ein eigenes Theater. Mit dem Etat, den wir für das Brechtfestival haben, werden autarke ...

 

Von der Revolution bis zur ungewissen Zukunft: Der Untergang des Egoisten Johann Fatzer am ...

donaukurier.de

Augsburg (DK) Mit den Polen Ich und Wir, Egoismus und Solidarität beschäftigt sich das Augsburger Brecht-Festival in diesem Jahr. Was liegt näher, als das Stück zu zeigen, das auf dieses Spannungsverhältnis schon im Titel hinweist: Der Untergang des Egoisten Johann Fatzer. Dabei ist unklar, ob der ...

 ...

 

Ein digitaler Führer fürs Museum

Augsburger Allgemeine

Die einzelnen Räume des Brechthauses und damit auch die einzelnen Lebensstationen Brechts werden jeweils von jemand anderem erläutert: unter anderem von Augsburgs Brechtforscher Prof. Jürgen Hillesheim, dem Germanisten Prof. Helmut Koopmann und den Brechtkennern Michael Friedrichs ...

 

Bett oder Barrikade? 

neues deutschland

Christopher Rüpings Inszenierung von Bertolt Brechts »Trommeln in der Nacht« an den Münchner Kammerspielen (Bühne: Jonathan Mertz) versucht die Zeitreise: Wie könnte sie damals ausgesehen haben, die bajuwarische Uraufführung 1922? Vor grobstrichig gemalter Berlinkulisse, also ...

 

Der Mensch denkt: Gott lenkt

DAZ - Die Augsburger Zeitung

Der Brechtkreis um seinen Vorsitzenden Dr. Michael Friedrichs hatte dafür nicht nur ein angemessenes Programm vorbereitet, sondern auch zu einem Geburtstagsempfang eingeladen: Mit heißem „Schweden“-Punsch und Aufstrichen wurden die Brecht-Gratulanten verwöhnt. Der Punsch sollte sich als ...

 

Achtes Leben – neunter Brecht-Preis 

Augsburger Allgemeine

Zur Zuerkennung erklärt die Jury, „Nino Haratischwilis Werke, also ihre Romane und Theaterstücke, lassen sich mit den großen Exildramen Bertolt Brechts in Verbindung bringen. Ihre Begabung, komplizierte historische Prozesse, Revolutionen und Kriege ebenso wie menschliches Versagen,

 

Brechtfestival-Chef: "Ich will nicht nur Namen einkaufen"

Augsburger Allgemeine

Sie verantworten insgesamt dreimal das Brecht-Festival. Versuchen Sie denn, einen Zusammenhang herzustellen zwischen den drei Festivaljahren? Wengenroth: Ja, wir versuchen zum Beispiel, durch alle drei Jahre einen Feminismusschwerpunkt zu ziehen. Außerdem stehe ich auch dafür, dass das ...

 

„Zu unserem Kreis gehört noch Brecht“ 

23/01/18 Das Nachkriegs-Salzburg als ein „Weimar des 20. Jahrhunderts“? Dafür brauchte es einen großen Dichter, schreibt Joachim Reiber in seiner Biographie über den Komponisten Gottfried von Einem. „Und der bot sich an. Der Heimkehrer Bert Brecht suchte wieder Fuß zu fassen.“ Streiflichter auf ...

 

Nun ist Helene Weigel für immer mit Brecht vereint 

Augsburger Allgemeine

Helene Weigel und Schlichters berühmtes Brecht-Porträt gehören einfach zusammen. Wer sitzt denn für Sie in einer solchen Auktion? Hoernes: In diesem Fall war es ein Kunsthändler – zum Wohle der Öffentlichkeit. Der Ankauf war damit günstiger, als man das sonst hinbekommt. Wir haben nur den ...

 

Happy End im Lenbachhaus

Süddeutsche.de

Womit das Paar Brecht und Weigel, das die Theatergeschichte des 20. Jahrhunderts wesentlich mitprägte, bildlich vereint sein werden. Dass es zu einem solchen Happy End kommen würde, schien lange Zeit Wunschdenken. Denn das Gemälde hat eine wechselvolle Geschichte. Es gehörte spätestens ...

 

«Wir mussten erst ein Theater aus der Bruchbude machen!»

Neue Zürcher Zeitung

Vor gut einem halben Jahr begannen Sie mit Ihrer ersten Spielzeit am Berliner Ensemble, einst Brechts Theater am Schiffbauerdamm, ein legendärer Ort . . . Oliver Reese: . . . der war, flapsig gesagt, eine Bruchbude! Wie schlecht der Zustand des Hauses, wie gewaltig der Sanierungsstau war, habe ich ...

 

Sieben Bilder zeigen die Moritat

Märkische Onlinezeitung

Buckow (MOZ) "Und derrr Haifiscchh, derrrr hat Zääähne ..." knarrte es aus dem Lautsprecher zur Eröffnung einer ganz besonderen Schau im alten Warmbad. Bertolt Brecht selbst sang dort - es handelte sich um eine Aufnahme aus dem Jahr 1929 - seine Moritat von Mackie Messer aus der ...

 

"Trommeln in der Nacht"

Bayerischer Rundfunk

Unter dem Eindruck des sogenannten Spartakusaufstands in den frühen Januartagen 1919 schreibt der gerade einmal 20jährige Medizin- und Philosophiestudent Bertolt Brecht sein zweites Theaterstück und gibt ihm den Titel "Spartakus". Vor allem sein expressiver und poetischer Furor, aber wohl ...

Life of Galieo, Mother Courage and her Children, Good Person of Szechuan to be staged in Brooklyn.

 

Kannte Brecht die Pläne vom Anschlag auf den Reichstag?

Märkische Onlinezeitung

Berlin (MOZ) In der Silvesternacht 1932/33 feierte Bertolt Brecht in seiner Berliner Wohnung mit einer politisch so zwielichtigen Runde ins neue Jahr, dass sie den Brecht-Forscher Jan Knopf kurz für der aktuellen Jahreswende zu einer kühnen und zugleich hoch interessanten These veranlasst.

 

Wenn Kühe komponieren 

Deutschlandfunk Kultur

Im Rahmen einer Kooperation zwischen den Kunst-Werken Berlin und dem Berliner Ensemble wird sich Nicolai 2018 außerdem zum ersten Mal mit Sprechtheater beschäftigen: Dabei werde Brechts "Mann ist Mann" in einer Autowerkstatt aufgeführt, während gleichzeitig das Auto von Helene Weigel ...

 

Glotzt nicht so romantisch auf diesen Brecht!

Augsburger Allgemeine

Bloß nicht zu viel Gefühl, bloß kein Pathos! Die Aufforderungen dazu sind unmissverständlich: „Glotzt nicht so romantisch“ steht auf Plakaten und Transparenten im Zuschauersaal der Münchner Kammerspiele. Gegeben wird Bertolt Brechts Drama, mit dem seine Karriere steil begann. „Trommeln in der ...

 

Um sich selbst kreisen 

neues deutschland

Das Theater Bremen wird mit dem Brecht-Stück »Der gute Mensch von Sezuan« in Augsburg gastieren (25.2.). Am 24. Februar sind wieder zahlreiche Konzerte an verschiedenen Orten bei der »Langen Brechtnacht« geplant. Das Brechtfestival findet 2018 zum zweiten Mal unter der Leitung des Berliner ...

Augsburger des Tages: Bertolt Brecht

Junge Welt

Augsburg veranstaltet jährlich ein »Brechtfestival«, um mit der Tatsache, dass Bertolt Brecht 1898 in der Stadt am Lech geboren wurde, den Tourismus anzukurbeln. Das war nicht immer so: Noch heute erzählt man sich, wie die Honoratioren der Stadt Brecht einmal mit einem Kranz ehren wollten – und ...

 

Brecht-Filme digitalisiert

neues deutschland

Rund 50 Filme befinden sich im Bertolt-Brecht-Archiv - eine einzigartige Sammlung aus der Zeit der 1920er bis 1970er Jahre, die private ...

 

Helene Weigel ist noch immer attraktiv

Mannheimer Morgen

Sie ist nicht nur für die Nachkriegsgeneration das Gesicht des Epischen Theaters geworden. Und genauso wenig ist das sachlich-schnoddrige Bertold-Brecht-Porträt des Malers Rudolf Schlichter ohne das Pendant der Helene Weigel zu denken. Doch lange galt ihr Bildnis als verschollen, bis es in ...