Brecht ist täglich aktiv im Internet. Einige bemerkenswerte Netzfunde sammeln wir hier, gefunden von Google Alert.
Die älteren löschen wir gelegentlich.

Original-Drehorgel der Dreigroschenoper steht jetzt in Waldkirch

Badische Zeitung

Die Orgel wurde extra für die "Dreigroschenoper" von Bertolt Brecht (Musik: Kurt Weill) gebaut und hatte ihren Einsatz bei der Uraufführung im August ...

 

Lion Feuchtwanger, der „Brechtflüsterer“

Augsburger Allgemeine

Feuchtwanger und Brecht pflegten eine Freundschaft und Arbeitsbeziehung. Schriftstellerin Tanja Kinkel stellt das kenntnisreich und amüsant dar

 

Brecht und seine Enkelin am Theater Konstanz: Der Preis der Ordnung

St. Galler Tagblatt

Regisseurin Johanna Schall inszeniert am Theater Konstanz Bertolt Brechts spätes Schauspiel «Die Tage der Commune». Die Brecht-Enkelin greift ...

 

Es lebe die Revolution! - Aber wie lange? Theater Konstanz spielt Brechts „Die Tage der Commune“.

Schwäbische

Brechts Weg zu diesem Thema ist interessant. Er ist im dänischen Exil auf das Stück „Die Niederlage“ des norwegischen Schriftstellers Nordahl Grieg ...

 

Brecht lernt von Karl Valentin - Illustrierter Vortrag

StadtZeitung

Bert Brecht hat Karl Valentin oft als einen seiner wichtigsten Lehrer bezeichnet. Wann er ihn erstmals sah, ist nicht überliefert – vermutlich schon ...

Hier der Inhalt des aktuellen Dreigroschenhefts:

Dreigroschenheft 4/2019

Editorial........................................................ 2

Impressum.................................................... 2

Der Augsburger

Brechts „Legende vom toten Soldaten“, der fünfte Lenz und die Räterevolution
in der Lesart Jürgen Hillesheims .......................... 3
Michael Friedrichs

Wo schleckten Brecht und Freunde Eis?
bei Zannantoni!............................................. 12
Michael Friedrichs

Sollte der Download von der Homepage nicht funktionieren, schicken Sie einfach ein Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , wir senden die pdf dann so schnell wie möglich zu.

Zum Download

Die Neuerwerbungen des Bertolt-Brecht-Archivs erscheinen gelistet jeweils in den Heften 2 und 4 eines Jahrgangs des Dreigroschenhefts.

Hier die Einträge aus Heft 2/2017:

Der wissenschaftliche Beirat berät die Redaktion und hält Verbindung zu Autoren im In- und Ausland.