Zehn Radierungen zu den Songs der Dreigroschenoper von Bertolt Brecht. - antiquarisch.de

antiquarisch.de

Schlotter, Eberhard: Zehn Radierungen zu den Songs der Dreigroschenoper von Bertolt Brecht. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt, 1969.

 

Theater - Augsburg - Festival wirft einen weltweiten Blick auf Theatermann Brecht - Bayern - SZ.de

SZ

Zum Abschluss ihres Wirkens beim Brechtfestival wollen die beiden Festivalleiter einen internationalen Blick auf Brecht werfen.

 

Staatstheater Darmstadt: Hamlet und der echte MLPDler - Rote Fahne News

Rote Fahne News

Brecht. Premiere der Brecht-Dessau-Oper - weitere Vorstellungen im November. Dass diese Oper von 1951 wieder zur Aufführung kommt, ist vor allem ...

 

Literatur: Brecht wäre nicht Brecht, würde er zu Weihnachten nicht Rilke verballhornen ...

Augsburger Allgemeine

Wenn Bertolt Brecht sich schreibend auf Weihnachten einlässt, darf Ungewöhnliches erwartet werden. Das gilt auch für ein Lied im Theaterstück ...

 

Brecht, Bertolt, "Versuche 1-12 - Heft 1-4 - UZ-Shop

UZ-Shop - Unsere Zeit

Brecht hat Werke, die für ihn experimentellen Charakter hatten, in den „Heften“ veröffentlicht und mit Abbildungen, Bühnenbildskizzen etc. versehen.

 

Brechts „Hofmeister“ am Deutschen Theater - FAZ

FAZ

Als Verbeugung angelegt, als schwergängiges Reenactment auf die Bühne gebracht: Jürgen Kuttner und Tom Kühnel zeigen Brechts „Hofmeister“...

 

Jürgen Kuttner missglückt am Deutschen Theater Berlin die Wiederbelebung von Brechts ... - KULTURA-EXTRA, das online-magazin

 

Der Hofmeister« von Bertolt Brecht: Die deutsche Misere ausbuchstabiert (nd aktuell)

Neues Deutschland

Die andere Klassikeraneignung: Tom Kühnel und Jürgen Kuttner lassen Bertolt Brechts »Der Hofmeister« nachspielen

 

Brecht und das Theater der Interventionen (Buch) - JPC

JPC

Inwieweit taugt »Intervention« als ein Kernbegriff für Brechts Ästhetik? Dieser Frage folgen die Autor*innen und befassen sich einerseits mit den ...

 

Veranstaltung: Das Augsburger Brechtfestival 2022 wird analog und digital | Augsburger Allgemeine

Augsburger Allgemeine

Im nächsten Jahr soll es wieder – wie hier im Bild zuletzt im Jahr 2020 – Veranstaltungen des Brecht-Festivals vor Live-Publikum geben.

 

Brechtfestival: Das Programm ist online - Radio Augsburg

Radio Augsburg

Das Motto in diesem Jahr „Worldwide Brecht“, Künstler aus der ganzen Welt sind mit dabei. „Mit Schauspiel, Musik, Literatur und Bildender Kunst ...

 

Brechtfestival Augsburg – live und digital #Worldwide Brecht 2022

Stadt Augsburg

Online-Pressekonferenz und Vorverkaufsstart am 14. · Festivalzentrale im Staatlichen Textil- und Industriemuseum (tim) · Brecht-Gastspiele mit ...

 

Uwe Wittstock: "Februar 33 - Der Winter der Literatur" - SR.de

SR

Nach der Wahl Adolf Hitlers zum Reichskanzler mussten sich Autorinnen und Autoren wie Thomas Mann, Ricarda Huch, Bertolt Brecht oder Alfred Döblin ...

 

Geschichte: Der Augsburger Plärrer diente Bertolt Brecht als Vorbild

Augsburger Allgemeine

Schon früh schwebte Berthold Brecht ein Theater vor, das mit den Konventionen brach. Sein Publikum sollte zuschauen wie bei einem Sportfest ...

 

Paul Dessaus Oper „Die Verurteilung des Lukullus“ in Stuttgart - Kultur - SZ.de

sueddeutsche.de

Nach dem Zweiten Weltkrieg kehrten Paul Dessau und Bertolt Brecht auf Umwegen aus Amerika nach Ostberlin zurück und bastelten aus Brechts Hörspiel ...

 

Internationale Ausrichtung des Brechtfestivals unter dem Motto „Worldwide Brecht“ - Stadt Augsburg

Stadt Augsburg

Unter dem Motto „Worldwide Brecht“ erhält das Brechtfestival 2022 eine internationale Ausrichtung. Künstlerinnen und Künstler aus Europa, ...

 

Die „Verurteilung des Lukullus“ von Paul Dessau und Bertolt Brecht in Stuttgart - Neue Musikzeitung

Neue Musikzeitung

Brecht und Dessau wurden dennoch am 24. März 1951 sogar vom damaligen Staatspräsidenten Wilhelm Pieck zum „Gespräch“ gebeten, sprich „bearbeitet“. Um ...

 

Feierlicher Empfang der Bertolt Brecht Gastprofessur - Universität Leipzig

Universität Leipzig

Im Wintersemester 2021/22 wird der japanische Regisseur Toshiki Okada als Bertolt Brecht Gastprofessor am Institut für Theaterwissenschaft Leipzig ...

 

 

Hier der Inhalt des aktuellen Dreigroschenhefts:

Dreigroschenheft 1/2022

Editorial........................................................ 2

Impressum.................................................... 2

Brechtfestival

Der dritte Streich von Kuttner + Kühnel:
Fragen an die Macher des Brechtfestivals
18.-27.2.2022............................................... 3

Brecht international

Lektürehinweis 1: Forke................................. 7

Lektürehinweis 2: Fierling............................... 7

Nachruf

Marianne Kesting gestorben........................... 8
Dirk Heißerer

Brecht und Musik

Wie das Brecht-Liederbuch entstand............... 9
Fritz Hennenberg

Brecht international

Brechtsche Spuren bei dem ägyptischen
Autor Alfred Faradj...................................... 21
Najat Essa Hassen

Rezension

Brecht als Philosoph: 19 Beiträge aus
30 Jahren.................................................. 31
Michael Friedrichs

Theater

„Have you forgotten how good a riot
tastes?“ ................................................... 32
Zur Aufführung von „Die Mutter. Anleitung
für eine Revolution“ mit der Anmerkung
„Nach Bertolt Brecht“ im „Berliner Ensemble“
Dieter Henning

Rezension

Doktorandin aus China: Xue Song wirft einen
kundigen Blick auf Brechts China-Rezeption....41
Michael Friedrichs

Lyrik

Brecht, Karl Valentin und das „Kuplet“......... 42
Michael Friedrichs

Brecht und Musik

Berlin/Moskau, 30.1.2022: „Maßnahme“
(Brecht/Eisler) und „Pfad des Oktobers“.......44
Gerd Koch

 

Sollte der Download von der Homepage nicht funktionieren, schicken Sie einfach ein Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, wir senden die pdf dann so schnell wie möglich zu.

Zum Download

 

Die Neuerwerbungen des Bertolt-Brecht-Archivs erscheinen gelistet jeweils in den Heften 2 und 4 eines Jahrgangs des Dreigroschenhefts.

Hier die Einträge aus Heft 2/2017:

Der wissenschaftliche Beirat berät die Redaktion und hält Verbindung zu Autoren im In- und Ausland.