Hier der Inhalt des aktuellen Dreigroschenheft:

DREIGROSCHENHEFT 3/2018


Editorial .............................. 2
Impressum .......................... 2

Der Augsburger

Eine respektvolle Postkarte und eine stolze Mutter ........................ 3
Ein gelaufenes Exemplar der Kriegsfürsorge-Karte von Gehweyer/Brecht
Hartmut Schreyer und Michael Friedrichs

 

Editorial ........................ 2
Impressum ........................ 2

Der Augsburger

Eine respektvolle Postkarte und eine stolze Mutter ........................ 3
Ein gelaufenes Exemplar der Kriegsfürsorge-Karte von Gehweyer/Brecht
Hartmut Schreyer und Michael Friedrichs

1914: bisher unbekannte Zweitveröffentlichung  zweier Brecht-Gedichte ............ 10
Michael Friedrichs

Bert Brecht und der Musterungsjahrgang Wehrpflichtiger 1918 ........................ 11
Dominik Feldmann, Kerstin Lengger, Andrea Walser (alle Stadtarchiv Augsburg)

Brechts „Tage der Commune“ – eine späte Verarbeitung seiner Augsburger Revolutionserfahrungen? ...15
Reinhold Forster

Brechtpreis

Brecht-Preis für Nino Haratischwili .................. 21
Michael Friedrichs

Brechthaus

„Fisch Fasch“ im Brechthaus ........................ 22
Michael Friedrichs

Theater

Nachrichten aus der ABB am KIT: Die Augsburger Urfassung von Mann ist Mann....... 24
Jan Knopf

Theaterpädagogik nach Brecht in Ost und West ........ 26
Rosanna Steyer und Lena Horsch

Und dann kamen die Kriege … Theaterarbeit im Nordkaukasus......... 31
Peter Krüger

„Mutter Courage“ in Klagenfurt: Standing Ovations für ein bisschen viel Technik ......33
Ernst Scherzer

Rezensionen

Brechts Hus i Svendborg: Chronik einer verdienstvollen Leidenschaft .....34

Doch die Verhältnisse, sie sind nicht so ........................ 35
(Jan Knopf, Bertolt Brechts Erfolgsmarke)
Ulrich Fischer

Brecht-Forscher als Brecht-Botschafter:
Akira Ichikawas Sammelband „Brechts Theater global“ ....... 37
Andreas Hauff

Dreigroschenoper: Die ersten 90 Jahre ........................ 41

Bertolt-Brecht-Archiv

„Augenblicke für später“ ........................ 42
Akademie der Künste, Berlin: Das Archiv von Peter Voigt ist erschlossen
Anett Schubotz

Brecht international

Call For Papers ........................ 44