Beachtliche Ergebnisse beim zweiten
Schul­wettbewerb des Augsburger Brechtkreises 7

Geborgen im Arm meines Feindes................ 8
Raphaela Keplinger 

Glut........................................................... 12
Helena Miller 

alias bittersweet.......................................... 12
Film, Holbein-Gymnasium

fallengelassene winde................................. 13
Fabian Schubert 

Gestern im Café.......................................... 13
Song, The 5 o‘5

Liebe ist wie Regen..................................... 15
Ilka Erben

Der Kerl kommt mir nicht ins Haus!............. 15
Olesja Ossipenkova 

Tobis erster Kuss........................................ 16
Film, Kapellen-Mittelschule

Brecht international

Eine Reise mit Bertolt Brechts Liebesgedichten nach Słubice, Polen      17
Gudrun Schulz

Freundschaft

„neuer gedanken heraufkunft / und neuer schwierigkeiten“ 19
Rede zur Eröffnung der Ausstellung Benjamin und Brecht.
Denken in Extremen
in der Akademie der Künste, Berlin, am 25. Oktober 2017
Erdmut Wizisla

„Ermattungstaktik war’s, was dir behagte“. 23
Benjamin-Brecht-Ausstellung in Berlin breitet eine Fülle von Material aus
Michael Friedrichs

Tagung

5.–9.2.2018: „Wie lange / Dauern die Werke?
So lange / Als bis sie fertig sind“
Brecht-Tage 2018: Brecht und das Fragment      26
Christian Hippe

Rezensionen

Helmut Koopmann: 15mal BB................... 28

Schreiben kann sie auch: Gina Pietsch....... 29

Der Augsburger

Brecht im Schuhkarton?
Wo gibt’s denn so was? .......................... 30
Margarete Schwegler-Nebel

Brecht nutzt Augsburger Heimvorteile
beim Studium des Galilei........................ 32
Michael Friedrichs

Begegnungen

Brecht und Kafka: Skizzen von sechs Situationen  37
Michael Friedrichs

Netzfunde

Ganz schön praktisch, ganz schön
anregend: die Homepage „http://brechtinpractice.org/“    45

Der Augsburger

Erinnerungsband für Dr. med. Julius Raff
und seine Frau ........................................ 46

Brechtkreis

  1. Februar 2018 – 120. Geburtstag von
    Bert Brecht.............................................. 45